Richtfest < ... 1/7 ... >
News

April 2010

Richtfest

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 20. April 2010 das Richtfest mit 300 Gästen auf dem Baugelände statt.

Rektor Prof. Franke begrüßte Herrn Staatssekretär Dr. Dietrich Birk, Vertreter verschiedener Ministerien, Handwerker, Sponsoren, Studierende, Presse und Fernsehen sowie alle Gäste und stellte die Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit unter den Fakultäten für die Hochschule heraus.

Staatssekretär Dr. Birk lobte das Engagement für ein zukunftsorientiertes, energieeffizientes Bauen und übermittelte die besten Wünsche für ein gutes Gelingen und Erfolg in Madrid.

Prof. Andreas Löffler, der Dekan der Fakultät Architektur und Gestaltung, stellte die große Chance für die Studierenden heraus, an diesem fächerübergreifenden Projekt arbeiten zu dürfen und dankte allen Beteiligten.

Der absolute Höhepunkt des Nachmittags, den alle Besucher mit Spannung erwartet haben, war der Richtspruch des Zimmermanns Reinhold Müller von der Firma MüllerBlaustein:

… „Als Zimmerer weih ich das Haus jetzt ein,
mit einem vollen Glase Wein.
Der erste Schluck gilt der Hochschule für Technik-
Das ist klar
Auf die Innovationen und diesen Geniestreich-
Fürwahr
Dass wir hier durften mit Euch bau`n
Auf die gute Zusammenarbeit und Euer Vertrau`n
Auf die Hochschule für Technik drei kräftige
    Holz, Holz, Holz her
Der zweite Schluck soll jene laben,
die hier am Bau geholfen haben.
Denn trotz der vielen Technik heute,
braucht es doch viele tüchtige Leute.
Nehmt hin den Dank, ob arm ob reich,
ein echter Dank gilt Allen gleich.
Auf die Projektleitung, Herrn Jan Cremers,
das Projektmanagement Herrn Sebastian Fiedler
die Bauleitung Herrn Stöcker
sowie die ganze Handwerkerschaft drei kräftige
    Holz, Holz, Holz her
Den letzen Schluck unddieses Glas fürwahr
Bring ich dem Bauwerk selber dar.
Du Glas zersplittere im Grund,
bewahrt sei dieses Haus zur Stund.
Auf einen sicheren Transport nach Madrid und ein gutes Abschneiden beim „Solaren Zehnkampf 2010“ drei kräftige
    Holz, Holz, Holz her.“ (Auszug aus dem Richtspruch von R. Müller)

Das war schon sehr bewegend, als die versammelten Gäste auf den Ausruf des Zimmermanns “Holz, Holz“ mit einem kräftigen und lauten „Holz her“ antworteten.

Projektleiter Prof. Dr. Jan Cremers bedankte sich bei den zahlreichen Beteiligten, die am Projekt mitwirken und lobte den großen Einsatz der Studierenden.

Lange Schlangen fand man dann vor dem Haus, das die Besucher natürlich auch unbedingt von innen besichtigen wollten. Dabei konnten die Studierenden schon mal ihre Qualitäten als Führer testen, die sie beim Wettbewerb in Madrid auch unter Beweis stellen müssen.

Ausgelassen und fröhlich wurde bei Bier und Suppe gefeiert, was für einige Handwerker und Aufbauhelfer erst in den frühen Morgenstunden endete.